Hawaii!!!

Bräute, Regenbögen und Waikiki!!!
Hawaii – Sehnsuchtsort und meine Erwartungen dementsprechend hoch. Meine AirBnB-Unterkunft hatte ich bewußt außerhalb des Touri-Rummels gewählt, war dann aber doch etwas entnervt, als ich feststellte, dass die Busfahrt nach Waikiki eine gute Stunde dauern sollte. Also bin ich am Dienstag (27.10. – meinem ersten Hawaii-Tag) schon am ersten Stopp in der Nähe eines Strandes aus dem Bus gestiegen.. Nach einem kurzen “walk” konnte ich mich in Ala Moana Beach ins Wasser werfen. Der Strand nicht so weiss und fein wie in Florida, aber das Wasser herrlich türkis und wenigstens erfrischend (aber nicht kalt!). In Ala Moana ist ein Korallenriff vorgelagert, dass den Strandbereich vor Wellen schützt. So kann man ganz entspannt Schwimmen und Dümpeln und in der Ferne den Surfen zusehen.
image

Seit Beginn meiner Reise versuche ich ja – Dank Mollys Einfluss – immer allen Menschen freundlich zu begegnen: ins Gesicht sehen, lächeln, zunicken und grüßen. Das hat mir ja schon ein paar Gespräche mit Einheimischen eingebracht und an diesem Tag ein kostenloses Stand-up-Paddeling. Jedenfalls sprach mich jemand (den ich eine Weile vorher gegrüßt hatte) an und ich bekam nach einer kurzen Einweisung das Board für etwa eine halbe Stunde geliehen (ich hätte es wahrscheinlich sogar noch länger haben können…). Ha, ich bin nicht einmal reingefallen, war gar nicht so schwer – aber das Wasser war auch recht ruhig. Nur den Dreh, wie ich nicht zickzack fahre, habe ich nicht rausgekriegt…
Der Strand selbst wimmelte nur so vor Brautpaaren (fast ausschließlich asiatisch), die in allen möglichen (oder unmöglichen, lächerlichen) Posen von mehr oder weniger professionellen Fotografen abgelichtet wurden. Ganz lustig – bis ich am Strand entlang wanderte und das Gefühl hatte ständig “photo bombing” zu betreiben und entweder entschuldigend vorbeihastete oder einen Bogen schlug…
Immer am Strand entlang (naja fast…) schafffte ich es bis Waikiki Beach – und war enttäuscht.Der Strand ist dort verhältnismäßig schmal (vielleicht bin ich auch mittlerweile zu anspruchsvoll geworden – habe ja auch ausreichend Vergleichsmöglichkeiten) und der Sand ist gelb und eher grobkörnig. Gut, das Wasser ist wunderbar türkis und es gibt reichlich Wellen…aber dafür ist es eben total voll (in Ala Moana waren an der Stelle, wo ich lag vielleicht noch zehn andere – am anderen Ende zugegebenermaßen auch ein paar mehr). Jedenfalls hatte ich nicht im mindestens das Bedürfnis mich dort an den Strand zu setzen oder ins Wasser zu gehen und bin so immer weiter bis ganz ans andere Ende gelaufen (bis unterhalb Diamond Head = Vulkankrater-Berg).
Da ich nun schon mal in der Nähe war, wollte ich gleich den Aufstieg auf den Kraterrand in Angriff nehmen – leider stand gleich zu Beginn auf einem Schild, dass man bis 18.00h wieder aus dem “Park” raus sein müsste, also keine Möglichkeit für ein Sonnenuntergangsfoto… Also verzichtete ich auf den Hike und plante lieber ein Sonnenaufgangsfoto für den nächsten Morgen 🙂
Einigermaßen in der Nähe (ca. halbe Stunde Spaziergang) gab es eine Mall – wo ich erstens etwas Zeit totschlagen, zweitens was zu essen finden und drittens besser zurück zu meiner Unterkunft kommen könnte. Naja…

Am Mittwoch war dann Sightseeing dran:
Als erstes stand Pearl Harbour auf dem Programm, aber irgendwie konnte mich das nicht begeistern und nachdem ich den kostenlosen “USS Arizona Memorial” Teil hinter mir hatte, war mir nicht danach Geld für ein Battleship, U-Boot oder sonstiges auszugeben…
image

Auf zum Iolani Palace (Palast des letzten Hawaiianischen Königs) – reiht sich wunderbar ein in meine bisher getätigten Haus- und Mansion-Touren, wobei im Vergleich und dafür, dass es ein Königsspalast ist, ziemlich schlicht.
image

image

image

Für mehr “Indoor Sights” (Museen o.a.) fehlte mir die Lust und da mein Kopf sich gebessert hatte (der Grund fur einen Verzicht auf Sonnenaufgangsfotos), machte ich mich nun auf den Weg zum Diamond Head Aufstieg. Sehr cool!
image

image

Der Auf- und Abstieg dauerten nicht lange und so war immer noch Zeit, so dass ich beschloss mir touristisches Waikiki anzusehen. Wie erwartet, reichlich Shops und Restaurants (vor allem der gehobeneren Preisklasse) – und eine “complimentary (kostenlose) Hula-lesson”. Leider kam ich erst kurz vor Schluss dazu, sonst hätte ich glatt mit (und mich lächerlich) gemacht.:D

image

Anschließend habe ich den Farmers Market an der Blaisdell Plaza nicht gefunden (hätte mal wieder nur fünf Minuten weitergehen müssen) und habe stattdessen den Sonnenuntergang in Ala Moana genossen und auf dem Rückweg zum Bus zum dritten Mal an diesem Tag Cookies der Honolulu Cookie Company gesampled… 😀

Donnerstag war ein herrlich fauler Tag. Erst habe ich im Ward Center und Ala Moana Shopping Center nach einem neuen Koffer gesucht (mein extra für diese Reise angeschaffter verträgt das Fliegen nicht so gut… :/) und nach weiterem Cookiesampling (kein Wunder, dass viele Amerikaner übergewichtig sind, wenn man überall die Süßigkeiten umsonst bekommt…), habe ich mir eine Hula-Show angesehen. Mitten im Shopping Center, vom Clothes Shop “Old Navy” gesponsert, gab es eine kostenfreie Show. Ich fand die echt ganz nett und denke, dass eine Show für die ich als Tourist Geld bezahle auch nicht “authentischer” ist, also was soll’s, dass die Atmosphäre nicht passt…
image

Den gesamten restlichen Nachmittag habe ich dann wieder am Ala Moana Beach verbracht. Wolkenfreier Himmel, aber durch eine nette Brise war es richtig gut auszuhalten. In den Bergen regnete es anscheinend ordentlich und der Wind blies immer mal wieder Sprühregen in meinen Rücken – und produzierte einen Regenbogen nach dem anderen….
image

Advertisements

One thought on “Hawaii!!!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s